MENU

Sind Sie oft müde ?

schlaefer

Dann könnte bei Ihnen ein Schlaf-Apnoe-Syndrom vorliegen!
Schlaf-Apnoe-Syndrom: Was ist das?
Das Schlafapnoe-Syndrom (SAS) ist eine Erkrankung, die zu Atemstillständen (Apnoen) während des Schlafs führt und in erster Linie durch eine ausgeprägte Tagesmüdigkeit sowie einer Reihe weiterer Symptome und Folgeerkrankungen gekennzeichnet ist.

Wer sollte sich untersuchen lassen?
Patienten, bei denen einer der folgenden Punkte vorliegt:
• Tagesmüdigkeit
• Einschlafen in monotonen Situationen am Tage
• Atempausen und flache Atmung während des Schlafes
• Schnarchen
• Einschlaf- und Durchschlafstörungen
• Schlecht einstellbarer Bluthochdruck
• Herzerkrankungen (Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, KHK)
• Hohes Risiko für Schlaganfall und KHK
• Depressionen und andere psychiatrische Erkrankungen
• Impotenz
• Häufiger, nächtlicher Harndrang
• Gedächtnis- und Merkfähigkeitsstörungen

Warum ist das Schlaf-Apnoe-Syndrom so gefährlich?
Die Tagesmüdigkeit ist eine der häufigsten Ursachen für den “Sekundenschlaf” am Steuer, so dass ein nicht behandeltes Schlaf-Apnoe-Syndrom zu gefährlichen Verkehrsunfällen führen kann. Die fehlende Erholung im Schlaf kann zu Depressionen, fehlender körperlicher und geistiger Belastbarkeit und Potenzproblemen führen. Puls und Blutdruck steigen unbemerkt an, Herzrhythmusstörungen können die Folge sein. Das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt. Bereits vorliegende Erkrankungen von Herz oder Lunge können sich deutlich verschlechtern. Erhöhte Stresshormone sorgen für eine verminderte Wirkung von Insulin, der Blutzucker steigt.

Wie kann man ein Schlaf-Apnoe-Syndrom feststellen?
Mit einem Schlafapnoe-Screening (Polygraphie) können nächtliche Schnarchphasen, Atempausen und Weckreaktionen (Arousels) zuhause im eigenen Bett unter den üblichen Schlafbedingungen aufgezeichnet werden. Bei dieser Untersuchung bekommt der Patient ein entsprechendes Gerät vergleichbar einer Langzeit-EKG- oder Langzeitblutdruck-Aufzeichnung mit nach Hause. Diese Untersuchung können Sie einfach und bequem in unserer Praxis durchführen lassen.

Das Polygraphie-Gerät zeichnet über Nacht folgende Körperfunktionen auf:
• Puls
• Sauerstoffgehalt des Blutes
• Atemfluss
• Schnarchgeräusche
• Atembewegungen und Körperlage

Das Schlafen mit dem Polygraphie-Gerät funktioniert in der Regel problemlos. Die Daten werden dann computergestützt ausgewertet und die Ergebnisse in der Sprechstunde besprochen.

Wie wird ein Schlaf-Apnoe-Syndrom behandelt?
Die Behandlung des Schlaf-Apnoe-Syndroms ist je nach Ausprägung und Ursache sehr unterschiedlich. Sollte bei Ihnen ein Schlafapnoe-Syndrom festgestellt werden, wird Ihr behandelnder Arzt gemeinsam mit Ihnen die nächsten Schritte individuell festlegen.

1. März 2016 Comments (0) Allgemein

Comments are closed.

« »